• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Sandhausen, Rhein-Neckar-Kreis: Drei Einbrecher auf frischer Tat ertappt; 21-Jähriger auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg in Untersuchungshaft

Suchfunktion

Sandhausen, Rhein-Neckar-Kreis: Drei Einbrecher auf frischer Tat ertappt; 21-Jähriger auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg in Untersuchungshaft

Datum: 29.06.2017

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

 

Sandhausen, Rhein-Neckar-Kreis: Drei Einbrecher auf frischer Tat ertappt; 21-Jähriger auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg in Untersuchungshaft

 

Am Mittwochmorgen gegen 01:40 Uhr meldete sich eine Zeugin telefonisch bei der Polizei. Sie teilte mit, dass sie beobachtet habe, wie mehrere Personen in eine Schule in der Albert-Schweitzer-Straße eingebrochen seien. Mehrere Funkstreifenwagenbesatzungen des Polizeireviers Wiesloch begaben sich unverzüglich vor Ort und umstellten das Gebäude. Insgesamt drei Verdächtige, welche die Beamten aus der Schule heraus bemerkten, versuchten zu Fuß zu flüchten. Zwei 21-Jährige konnten noch auf dem Schulhof angehalten und vorläufig festgenommen werden, ein 19-Jähriger wurde nach kurzer Flucht eingeholt und ebenfalls vorläufig festgenommen. Er hatte bei seiner Festnahme noch eine Eisenstange in der Hand. Eine Überprüfung vor Ort ergab, dass an der Schule zwei Fensterscheiben eingeschlagen worden waren.

 

Alle drei Verdächtigen mussten die Beamten auf die Wache begleiten und wurden zur Sache vernommen, bevor zwei von ihnen wieder auf freien Fuß gesetzt wurden. Sie erwartet nun eine Anzeige.

 

Der dritte, 21 Jahre alte Verdächtige stand zur Tatzeit noch unter Bewährung. Er wurde am Donnerstag der Haftabteilung des Amtsgerichts Heidelberg vorgeführt, die auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg gegen ihn Untersuchungshaftbefehl wegen des dringenden Verdachts des besonders schweren Fall des Diebstahls erließ.

 

Die Ermittlungen werden von der Staatsanwaltschaft Heidelberg und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg geführt.

Fußleiste