• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Haftbefehl gegen 27-Jährigen wegen des dringenden Tatverdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls in drei Fällen und Bedrohung erlassen

Suchfunktion

Haftbefehl gegen 27-Jährigen wegen des dringenden Tatverdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls in drei Fällen und Bedrohung erlassen

Datum: 19.10.2017

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

Haftbefehl gegen 27-Jährigen wegen des dringenden Tatverdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls in drei Fällen und Bedrohung erlassen

 

Heidelberg:

Das Amtsgericht Heidelberg erließ am Dienstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg Haftbefehl gegen einen 27-Jährigen. Dieser steht im dringenden Tatverdacht am Montag in einer Drogerie, einem Kaufhaus und einem Supermarkt Waren im Gesamtwert von über 300,- Euro entwendet zu haben. Zudem soll er einen Ladendetektiv bedroht haben, nachdem dieser ihn wegen Verdacht des Ladendiebstahls ins Büro gebeten und die Polizei verständigt hatte. Mit den Diebstählen soll der Tunesier versucht haben, sich eine Einnahmequelle von gewisser Dauer zu verschaffen. Bei seiner vorläufigen Festnahme in dem Supermarkt fanden die Beamten bei dem Beschuldigten die mutmaßlich entwendeten Gegenstände aus der Drogerie und dem Kaufhaus, die sie sicherstellten. Nach der Vorführung bei der Ermittlungsrichterin wurde der 27-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeireviers Heidelberg-Mitte, dauern an.

Fußleiste