• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • 22-jähriger Mann wegen des dringenden Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und des Diebstahls auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg in Untersuchungshaft

Suchfunktion

22-jähriger Mann wegen des dringenden Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und des Diebstahls auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg in Untersuchungshaft

Datum: 13.11.2017

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

22-jähriger Mann wegen des dringenden Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und des Diebstahls auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg in Untersuchungshaft

Heidelberg

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde am Montag Haftbefehl gegen einen 22-jährigen Algerier erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, am Morgen des 12. November gegen 5.00 Uhr auf dem Parkplatz einer Gaststätte in Heidelberg-Bergheim mehrere Personen mittels Pfefferspray verletzt zu haben. Zuvor soll der Tatverdächtige in der Gaststätte die Jacke eines 25-Jährigen entwendet haben. Als eine Gruppe um den Geschädigten die Gaststätte verlassen hatte, erkannten sie auf dem Parkplatz die gestohlene Jacke bei dem 22-Jährigen. Als sie diesen auf die Jacke ansprachen, habe der Beschuldigte einem 29-jährigen Mann mit Pfefferspray ins Gesicht gesprüht. Hierbei wurden zwei weitere Beteiligte ebenfalls getroffen und verletzt.

Anschließend flüchtete der Tatverdächtige. Im Rahmen der Fahndung wurde der mutmaßliche Täter gegen 5.40 Uhr in der Nähe des Hauptbahnhofes erkannt und festgenommen. Er trug dabei die zuvor entwendete Jacke. Bei seiner Durchsuchung wurde ein Tierabwehrspray in einer Jackentasche aufgefunden und sichergestellt.

Am Montagmittag wurde der 22-jährige Verdächtige der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Heidelberg vorgeführt. Diese erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg Untersuchungshaftbefehl gegen den Mann wegen des dringenden Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und des Diebstahls. Nach Haftbefehlseröffnung wurde der Tatverdächtige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Fußleiste