Suchfunktion

Heidelberg: 21-jähriger Mann wegen des Verdachts des Diebstahls in mehreren Fällen in Haft

Datum: 23.02.2018

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft

Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

Heidelberg: 21-jähriger Mann wegen des Verdachts des Diebstahls in mehreren Fällen in Haft

 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde durch das Amtsgericht Heidelberg Untersuchungshaftbefehl gegen einen 21-jährigen Mann aus Algerien erlassen. Dieser steht im dringenden Verdacht, mindestens einen Ladendiebstahl und sechs Autoaufbrüche in Heidelberg begangen zu haben.

Der Mann soll zwischen dem 20. Februar 2018 und dem 21. Februar 2018 gemeinsam mit einem weiteren, noch unbekannten, Tatverdächtigen in mindestens sechs Fällen in Heidelberg-Kirchheim Autos aufgebrochen und stehlenswerte Gegenstände an sich genommen haben.

Am 21. Februar 2018 soll er gegen 20 Uhr in einem Lebensmittelmarkt in der Kurfürsten-Anlage Getränke im Wert von elf Euro entwendet haben. Bei seiner anschließenden Festnahme führte er weiteres Diebesgut, das den Autoaufbrüchen zugeordnet werden konnte, mit sich. Auch das Tatwerkzeug, ein Hammer, mit dem er die Scheiben der Autos eingeschlagen hatte, wurde bei ihm aufgefunden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde Untersuchungshaftbefehl gegen den Tatverdächtigen erlassen. Er wurde nach der Vorführung bei der Ermittlungsrichterin und Eröffnung des Haftbefehls in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Heidelberg und Polizeirevier HD-Mitte dauern an.



Fußleiste