• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Heidelberg: 24-jähriger Mann wegen des Verdachts des Diebstahls in mehreren Fällen in Untersuchungshaft

Suchfunktion

Heidelberg: 24-jähriger Mann wegen des Verdachts des Diebstahls in mehreren Fällen in Untersuchungshaft

Datum: 03.07.2018

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

 

Heidelberg: 24-jähriger Mann wegen des Verdachts des Diebstahls in mehreren Fällen in Untersuchungshaft

 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde durch das Amtsgericht Heidelberg Untersuchungshaftbefehl gegen einen 24-jährigen Mann aus Algerien erlassen. Dieser steht im dringenden Verdacht, innerhalb weniger Tage zwei Diebstähle im besonders schweren Fall in Heidelberg begangen zu haben, wobei es in einem Fall nicht zur Vollendung kam.

 

Der Mann soll zunächst am 28. Juni 2018 zusammen mit zwei gesondert verfolgten Mittätern in einem Warenhaus am Bismarckplatz an fünf Sonnenbrillen die angebrachten Sicherungsetiketten entfernt und die Brillen anschließend in ihre Hosen gesteckt haben. Danach sollen er und seine Mittäter, ohne zu bezahlen, das Warenhaus verlassen haben.

 

Wenige Tage später, kurz nach seiner Entlassung aus dem polizeilichen Gewahrsam wegen des vorgenannten Falls, soll er versucht haben, an der Straßenbahnhaltestelle „Rohrbach-Süd“ mit einem Kantholz das Schloss eines abgestellten Fahrrades aufzubrechen, um das Rad zu entwenden. Dabei wurde er von einem Zeugen beobachtet und anschließend von Polizeibeamten noch auf frischer Tat betroffen festgenommen.

 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde Untersuchungshaftbefehl gegen den Tatverdächtigen erlassen. Er wurde nach der Vorführung bei der Ermittlungsrichterin und Eröffnung des Haftbefehls in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

 

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeireviers HD-Mitte dauern an.




Fußleiste