• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Wohnungseinbruchsserie aufgeklärt, Haftbefehle gegen 35-jährigen Mann sowie zwei 46- und 37-jährige Komplizinnen

Suchfunktion

Wohnungseinbruchsserie aufgeklärt, Haftbefehle gegen 35-jährigen Mann sowie zwei 46- und 37-jährige Komplizinnen

Datum: 24.04.2018

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

 

Wohnungseinbruchsserie aufgeklärt, Haftbefehle gegen 35-jährigen Mann sowie zwei 46- und 37-jährige Komplizinnen

 

 

Durch aufwändige Ermittlungen gelang es der Staatsanwaltschaft und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg, eine weitere Einbruchsserie aufzuklären.

 

Die Behörden ermitteln seit Mitte Dezember 2017 gegen eine kroatische Tätergruppierung, die im Verdacht steht, in wechselnder Besetzung in der Rhein-Neckar-Region zahlreiche Wohnungseinbruchsdiebstähle und gewerbsmäßige Ladendiebstähle verübt zu haben. Während die Tatzeiten der Ladendiebstähle im Bereich des Vormittags bzw. frühen Nachmittags lagen, wurden die Wohnungseinbruchsdiebstähle überwiegend in den späten Nachmittags- bzw. frühen Abendstunden zwischen 15:00 Uhr und 21:00 Uhr verübt. Den Tatverdächtigen, einem 35-jährigen Mann sowie einer 37-jährigen und einer 46-jährigen Frau, konnten nach derzeitigem Kenntnisstand mindestens vierzehn versuchte oder vollendete Wohnungseinbrüche sowie Ladendiebstähle in Nordbaden, der Pfalz und Südhessen zugeordnet werden.

 

Am Sonntagnachmittag sollen sich der Mann sowie die 46-jährige Frau mit einem Kraftfahrzeug nach Neustadt an der Weinstraße begeben haben. Dort sollen sie gewaltsam in eine Wohnung eingedrungen sein und dort unter anderem Schmuck und Bargeld entwendet haben. Danach sollen sie noch versucht haben, in eine weitere Wohnung einzubrechen. Beide Beschuldigte konnten im Anschluss im Bereich Mutterstadt festgenommen werden. In einem mitgeführten Rucksack wurde neben Tatwerkzeug umfangreiches Diebesgut festgestellt, das teilweise einer der beiden gerade begangenen Taten zugeordnet werden konnte.

 

Im weiteren Verlauf wurden das Wohnanwesen der 46-Jährigen sowie zwei weitere Wohnungen der Tätergruppierung in Ludwigshafen durchsucht. Hier erfolgte auch die Festnahme der mutmaßlich zur Tätergruppierung gehörenden 37-jährigen Frau. Zudem wurde weiteres vermeintliches Diebesgut sichergestellt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass die Tätergruppierung für zahlreiche Wohnungseinbrüche und Ladendiebstähle verantwortlich ist.

 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde das Trio am Montagnachmittag der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Heidelberg vorgeführt und Haftbefehle erwirkt. Nach deren Eröffnung wurden die drei Tatverdächtigen in Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

 

Derzeit prüfen Staatsanwaltschaft und Polizei, ob der Mann und die beiden Frauen noch für weitere Straftaten verantwortlich sind.

Fußleiste